• Karaoke Online
  • Du bist auf der Suche nach einen Titel oder Produkt? Dann stelle Deine Anfrage jetzt … – Tausende Produkte zu Top-Preisen warten auf Dich!

  • Fragen an die Hotline

Musikermagazin – Dortmund – „Jugend musiziert“: Toller Dortmunder Erfolge beim Bundeswettbewerb in Halle

Karaoke-Klönschnack-News-Musikermagazin – Dortmund (NRW) – Die Musikschule Dortmund war in diesem Jahr mit außergewöhnlich vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim Bundeswettbewerb in Halle an der Saale vertreten. Teilgenommen haben Musikschülerinnen und -schüler in den Kategorien Streicher solo, Klavierkammermusik und Ensemble Alte Musik. Alle, die dabei waren, hatten bereits zwei Hürden genommen: Sie waren beim Regional- und beim Landeswettbewerb erfolgreich. Beim Bundeswettbewerb präsentierten sich dann alle noch einmal in Topform. Die Ergebnisse:

Kategorie Violoncello solo

Juliane Löding und Alexandra Althoff: 2. Preis

Maris Roehl und Maria Bovensmann: 3. Preis

Julia Biosca und Hannah Bednarz: mit gutem Erfolg teilgenommen

Kategorie „Ensemble Alte Musik“

Linn Bennhardt (Blockflöte), Anna Lechtenbörger (Violine), Nora Varga (Violoncello) und Connor Lars Leinweber (Cembalo): 2. Preis

Preise für Klavierkammermusik

Zwei Ensembles der Musikschule Dortmund erspielten sich in der Kategorie „Klavierkammermusik“ in der Altersgruppe III den 1. Bundespreis mit Höchstpunktzahl – und dies sogar als einzige ihrer Altersgruppe in ganz Deutschland:

  • das Klavierquintett mit Paul und Julia Biosca, Anatholy Moseler, Svenja Bednarz und Simon Pütter sowie
  • das Klaviertrio mit Niklas Malcharzyk, Maria Bovensmann und Joseph Chang.

Dass sich hier außergewöhnlich talentierte junge Musikerinnen und Musiker zusammengefunden hatten, war schon nach dem ersten Probenwochenende im vergangenen Oktober auffällig. Um solch herausragende Ergebnisse zu erzielen, muss vieles zusammen passen: die Bereitschaft, viel Zeit ins eigene und gemeinsame Proben zu investieren und der Wunsch und die Fähigkeit, Musik mit Hingabe zum Leben zu erwecken. Neben dem ersten Bundespreis erhielten diese beiden Ensembles zusätzlich einen Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikkleben für herausragende Leistungen.

Einen dritten Bundespreis erspielte sich außerdem das Klaviertrio mit Fabian Tavernise (Klavier), Johannes Kalweit (Violoncello) und Sofia Rajakorpi (Violine).

Einen weiteren ersten Bundespreis sowie zwei Sonderpreise (Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikkleben für herausragende Leistungen und Sonderpreis des Schumann Vereins Leipzig, verbunden mit einem Konzertauftritt) erspielte sich die Cellistin Alexandra Althoff gemeinsam mit Philipp Frings (Klarinette) und Kerstin Tang (Klavier) – mittlerweile alle Jungstudierende in Düsseldorf.

Mit ihren Schülerinnen und Schülern freuen sich die Musikschule Dortmund und ihre Lehrkräfte und Ensembleleiterinnen und -leiter über diese herausragenden Erfolge: Es gratulieren Sigrid Althoff, Achim Fiedler, Mechthild van der Linde, Barbara Bielefeld-Rikus, Heike Wiebold, Nele Völkel, Ada Tanir sowie Martin Bewersdorff und Christiane Schröder.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Pressestelle der Stadt Dortmund, Friedensplatz 1, 44122 Dortmund, Frank Bußmann

 

Schreibe einen Kommentar

  • Dein AKTUELLER Warenkorb

  • Anzeige: